Ein Besuch im Theater zeigt: Schließtechnik kann auch gut aussehen

Die Ansprüche von Kunden an Schließtechnik sind hoch: Sie muss Sicherheit garantieren, zuverlässig funktionieren und gleichzeitig langlebig sein. Kann Sie dabei auch noch gut aussehen? Ästhetik und Sicherheit perfekt zu vereinen, ist für Architekten nicht immer einfach. Wir nehmen Sie mit zu einer Vorführung in einem historischen Theatergebäude. Wir zeigen Ihnen anhand dieses Objektes, wie sich moderne Sicherheitstechnik mit ansprechender Optik vereinbaren lässt. 

Sind Sie bereit für einen Kulturabend der besonderen Art? Dann nehmen wir Sie jetzt mit ins Theater. 

17.30 Uhr: der Eingang 

Visual Story_Theater1

Sie steigen aus der Bahn aus und steuern auf die Eingangstür des Theaters zu. Noch eineinhalb Stunden, bis Ihre Vorstellung beginnt. Sie öffnen die beeindruckend große zweiflügelige Tür. Sie betreten den Raum, blicken gleich nach oben zum Türschließer und sind überrascht: Das Produkt fügt sich wunderbar in die Architektur des modernen Theater- und Konzerthauses ein. Unaufdringliche Linien, Abschrägungen und leicht kontrastierende Farben prägen das Erscheinungsbild. Während Sie dort stehen und sich den Türschließer genauer anschauen, tritt ein älteres Ehepaar in das Entree. Die beiden öffnen kinderleicht die große Tür. Zu verdanken ist das den Türschließern mit Cam-Motion®-Technologie. Der Gegendruck, den Türschließer beim Öffnen normalerweise ausüben, wird durch diese besondere Technologie erheblich reduziert.  

17.45 Uhr: die Garderobe  

Visual Story_Theater2

Nach der Einlasskontrolle geht es weiter zur Garderobe und vorbei an einer Fluchttür. An der Wand hängt ein kleines Touch-Display. Dabei handelt es sich statt des klassischen Terminals um das ePED (electrically controlled Panic Exit Device) Display-Terminal. Es ist das erste Fluchtwegsystem mit Touch-Display im Terminal, das gleich vier Module ersetzt– Schlüsselschalter, Notauf, beleuchtetes Piktogramm und Anzeige der Zeitverzögerung. Für ein Gebäude wie das auf ästhetisches Design setzende moderne Theaterhaus genau die richtige Sicherheitslösung – ein ansprechender Eyecatcher, auf das Wesentliche reduziert und sehr effektiv. 

18.30 Uhr: die Toiletten 

Visual Story_Theater3

Schnell noch auf die Toilette, bevor die Vorstellung beginnt. Auch hier fällt Ihnen der designorientierte Türschließer mit Cam-Motion®-Technologie auf, der die einflügelige Tür ohne großen Kraftaufwand öffnen lässt. Auch die junge Dame mit Krücken, die ebenfalls den Toiletten-Vorraum betritt, schafft das mühelos. 

19 Uhr: im Theatersaal 

Visual Story_Theater4

Die Vorstellung beginnt. Sie sitzen auf Ihrem Platz und genießen die ersten Minuten des Theaterstücks. Völlig unbemerkt schleichen sich noch einige Zuschauer in den Saal. Sie sitzen weit hinten und drehen sich zu den Saaleingangstüren um. Sie sind wieder mit den designorientierten Türschließern ausgestattet – dieses Mal verfügen Sie über die Close-Motion®-Technologie. Ein innovativer Dämpf- und Zuziehmechanismus lässt diese Türen nahezu lautlos und zuverlässig ins Schloss gleiten. So wird die Vorstellung nicht durch Nebengeräusche gestört. 

22 Uhr: nach der Vorstellung 

Visual Story_Theater5

Das Theaterstück ist vorbei. Sie holen ihre Jacke aus der Garderobe und ziehen sie an. Nur wenige Minuten später gehen Sie in Richtung Ausgang. Dabei fällt Ihnen ein leuchtendes Quadrat auf der Ausgangstür auf. Es handelt sich um ein Display-Terminal, das Teil der ePED Panik-Druckstange ist. Diese innovative und designorientierte Systemlösung vereint Panik-Druckstange und Fluchttürsteuerterminal in einem Element. Somit ist kein separates Bauteil an der Wand notwendig, um die Tür im Gefahrenfall zuverlässig zu öffnen. Diese innovative Lösung bietet sich auch für Kunst- und Kulturlocations in historischem Gebäudebestand an, denn invasive Baumaßnahmen lassen sich damit reduzieren oder sogar ganz vermeiden.  

22.30 Uhr: Zuhause 

Visual Story_Theater6

Sie sind daheim angekommen und holen ihren Schlüsselbund aus der Jackentasche. Auf dem Schlüsselkopf fallen ihnen sofort die neun Buchstaben auf: ASSA ABLOY. Plötzlich erinnern Sie sich wieder an die Sicherheitstechnik im Theater, setzen sich an Ihren Laptop und googeln ASSA ABLOY. Sie finden einige Artikel über Awards, die diese innovativen Produkte gewonnen haben, u.a. Iconic Design Award für Türschließer, Protector Award und GIT Award für die Fluchttürlösung ePED. Es gibt auch einige Berichte über die elektronischen Schließanlagen von eCLIQ, die mit genauso einem Schlüssel wie dem von ihrer Wohnanlage verwendet werden. Das werden Sie gleich morgen den Kollegen bei der Arbeit erzählen.