Schließanlagenverwaltung: So einfach wird Ihr Unternehmen sicher und effizient wie Fort Knox

Große Unternehmen haben viele Gebäude, viele Türen, viele Mitarbeiter und meist auch viele Schlüssel. Wer kann sich da noch sicher sein, dass kein Schlüssel verloren geht, Mitarbeiter nur in die Bereiche gelangen können, in die sie gehen dürfen, oder korrekt und jederzeit synchron dokumentiert wird, wo sich welcher Schlüssel im Moment befindet? Hier hilft eine Schließanlage, bei der jeder Mitarbeiter nur einen mechatronischen Schlüssel für alle Türen hat, die er öffnen darf. Mit der passenden Schließanlagenverwaltung können Unternehmen Sicherheit gewinnen und viel Zeit, Kosten und Personal sparen. Dieser Beitrag erläutert, was eine digitale Schließanlagenverwaltung leisten sollte und worauf bei der Produktauswahl zu achten ist.

CLIQ-schliessanlagen-mann-pc

Schließanlagenverwaltung einfach, schnell und effizient

In Industrieunternehmen spielt die Verwaltung der Schließsysteme eine immer größere Rolle, weil die Anforderungen an Sicherheit und Organisation ständig steigen. Sie benötigen Schließanlagen, die sicher vor Sabotage und Diebstahl schützen, gleichzeitig aber flexibel und komfortabel zu verwalten sind.

Elektronische Schließanlagen mit mechatronischen Schlüsseln erfüllen diese Anforderungen. Dank Programmiergeräten und entsprechender Software wird die Schließanlagenverwaltung in solchen Systemen sehr schnell, einfach und effizient: Für jeden Schlüssel können individuelle Zugangsberechtigungen vergeben, bei Bedarf geändert oder im Falle eines Schlüsselverlusts einfach gelöscht werden. Die Vorteile für Industriebetriebe sind immens. Die digitale Verwaltung spart Personal, Kosten und Zeit. Sie verbessert Prozesse und erhöht den Schutz vor unbefugtem Zutritt oder Missbrauch. Gleichzeitig bleiben sämtliche Zutrittsberechtigungen stets aktuell.

Außerdem sind keine zusätzlichen Schlüssel-Dokumentationen in Excel-Tabellen oder Papierform mehr notwendig, da durch eine digitale Schließanlagenverwaltung die Dokumentation immer in Echtzeit und jederzeit synchron zum jeweiligen Schlüsselereignis gehalten werden kann. Um Schließanlagen und Zugangsberechtigungen zu betreuen und up to date zu halten, gibt es je nach Unternehmensgröße und Anforderung unterschiedliche Verwaltungssoftware. So können Unternehmen ihre Software entweder von überall aus steuern oder von einem lokalen Rechner.

Alles an einem festen Standort

Die auf einem lokalen Verwaltungsprogramm basierende Variante wird vor Ort am PC installiert und ist daher optimal für kleinere und mittlere Unternehmen mit nur einem festen Standort geeignet. Über die entsprechende Software lassen sich Zutrittsberechtigungen und Zeitpläne für Schlüssel, Türen und Nutzer zuverlässig steuern. An einem lokalen Desktop-Programmiergerät werden die Berechtigungen sofort auf die Schlüssel übertragen, alle Funktionen lassen sich an einem Platz steuern.

Darauf sollten technische Leiter bei einer lokalen Schließanlagenverwaltung achten:

  • Die Software sollte auf einem aktuellen, gut gesicherten Betriebssystem laufen und einfach einzurichten sein.
  • Eine intuitive Nutzung und übersichtliche Navigation erleichtern die Bedienung.
  • Die Anzahl der Zeitbereiche je Nutzerschlüssel sollte für den Betrieb passend dimensioniert sein.
  • Um die Sicherheit zu verbessern, empfiehlt sich eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, zum Beispiel durch individualisierte Programmierschlüssel und PIN-Codes.
  • Eine kontinuierliche Produktpflege und -wartung inklusive kundenspezifischer und abgestufter Servicelevel gehört selbstverständlich dazu.

Zugriff von überall

Für große Unternehmen mit vielen Gebäuden und weit voneinander entfernten Standorten ist die dezentrale Schließanlagenverwaltung eine sinnvolle Alternative. Sie ist von überall per Internet aufrufbar. Sensible Daten wie Zutrittsberechtigungen und Nutzerdaten werden entweder in einer Cloud oder auf Wunsch auf einem kundeneigenen Server gespeichert und können über einen Webbrowser zeit- und ortsunabhängig bearbeitet werden.

Wichtig für Industrieunternehmen sind bei der dezentralen Schließanlagenverwaltung außerdem folgende Punkte:

  • Der Zugriff von unterwegs auf die Software sollte über HTTPS und Zwei-Faktor-Authentifizierung erfolgen.
  • Besonders zu beachten ist ein datenschutzkonformer Betrieb nach DSGVO.
  • Die Revalidierung von Schlüsseln sollte per Smartphone oder mobilem Programmiergerät möglich sein.
  • Über Anwenderprofile, die sich einfach zuweisen lassen, wird die Verwaltung von Berechtigungen einfacher und komfortabler.
  • Der Hersteller sollte breit gefächerte Hosting- und Service-Optionen anbieten.
  • Die Software lässt sich mit anderen Systemen über Web-Services kombinieren.

IT-Services rund um die Schließanlagenverwaltung

Eine digitale Infrastruktur aufzubauen, up to date zu halten und dabei auch noch zu sichern, ist keine Aufgabe, die sich nebenher erledigen lässt. Es ist schwierig, immer im Blick zu haben, wie sich gesetzliche Vorgaben zum Thema Datenschutz entwickeln, ob die aktuelle Software noch auf dem neusten Stand ist oder die Server-Räume vor Hacker-Angriffen wirklich geschützt sind.

Hersteller von elektronischen Schließanlagen sollten deswegen zusätzlich individuelle IT-Services anbieten, um technische Leiter optimal zu unterstützen und diverse Vorteile zu realisieren:

  • Die Sicherheit des Systems ist zu jeder Zeit gegeben, denn Soft- und Hardware entsprechen dem neuesten Stand der Technik.
  • Die Investitionen in Hard- und Software verringern sich. IT-Budgets lassen sich übers Jahr genauer planen.
  • Die Personalaufwendungen für Wartung und Support reduzieren sich.
  • Betriebsabläufe können aufgrund der zuverlässigen Infrastruktur effizienter gestaltet werden.

Ein besonderer Vorteil sind SaaS-Dienstleistungen (Software as a Service): Dabei hostet der Hersteller der Schließanlage die Software in seiner Cloud. Natürlich können Unternehmen die Software und die IT-Infrastruktur auch auf einem eigenen Server speichern und bei Bedarf Support erhalten, jedoch profitiert die Verwaltung durch das ”Software-as-a-Service”-Modell von einfacher Kostenplanung, besserer Systemleistung inklusive hoher Zuverlässigkeit, weniger Personalaufwand und einem 24-Stunden-Support durch den erfahrenen Dienstleister. Außerdem wird die Software durch den externen Anbieter regelmäßig auf den neusten Stand gebracht.

Interesse geweckt?

Informieren Sie sich hier über die Leistungen von ASSA ABLOY zum Thema digitale Schließanlagen und Software-Services unter dem Link: https://www.assaabloyopeningsolutions.de/de/landingpage/cliq-schliessanlagen/software/

 

Weitere Beiträge:

Kontaktdaten von unserer Industrie-Expertin finden Sie auf der Seite "Effiziente Zutrittskontrolle für die Industrie"

ASSA ABLOY News:

Jetzt abonnieren

Sie haben Fragen?